CHF 2,054.00

Matteo Grassi  – Korium Armlehnstuhl von Tito Agnoli aus den 1980ern

Allgemeinzustand: sehr gut, mit Echtheitsprägung

Zum Designer Tito Agnoli:

Der Architekt und Beleuchtungs- und Möbeldesigner Tito Agnoli wurde 1931 in Lima, Peru geboren. In den Jahren nach dem zweiten Weltkrieg ging er zum Studieren nach Italien, wo er familiäre Bindungen hatte. Nachdem er zunächst Malerei unter der Leitung des modernistischen Künstlers Mario Sironi studierte, schrieb er sich 1949 am Polytechnikum in Mailand ein, um Architektur zu studieren. Auf Industriedesign spezialisiert, praktizierte Agnoli nach seinem Abschluss bei den berühmten Designern Gio Ponti und Carlo De Carli.

Im Verlauf der 1950er, 60er und 70er designte Agnoli erfolgreich auf den Gebieten Möbel und Beleuchtung. Er entwarf Sitzmöbel für italienische Luxus-Marken wie Arflex, Bonacina, Matteo Grazzi, Poltrona Frau, Ycami, und Lichtdesigns für Oluce. Unter seinen bemerkenswertesten Designs finden sich das Model 9000 Sofa von Arflex (1969); die plastischen geflochtenen P3 Lounge Chair und P3S Lounge Chair, der Sorbet Chair und Punto e Virgola Chair aus Edelstahl für Pierantonio Bonacina (alle 1960er); und der Korium Chair für Matteo Grassi (1970er). 1974 begann Agnoli mit Poltrona Frau zusammen zu arbeiten, wobei er mehrere kommerziell erfolgreiche Sofas und Sessel entwarf.

Agnoli gab einen Kurs zu professioneller Gestaltung am Cesare Correnti Institut in Mailand. Im Laufe seiner Karriere war er zweimal für den angesehenen Compasso d’Oro Preis nominiert und gewann eine Goldmedaille bei der Neocon Ausstellung 1986 in Chicago.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 0061 Kategorie: Schlagwörter: , , , , , , , Brand: